Tag 5: Von Ingolstadt nach Feuchtwangen

Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von igendwo ein Berglein her. Nachdem ich gestern den Tag durch die Hallertau für schlecht empfunden habe, haute dieser heute noch einen drauf. Später mehr.

Ich verließ Ingolstadt auf dem Radweg D6 entlang der Donau. Das ganze auf einem Deich, obwohl weit und breit kein Wasser zu sehen war sondern Felder und Firmen. Dass ein Deich das Wasser im schlimmsten Falle abhalten soll sich auszubreiten ist klar. Ich überlegte viel mehr, was die ganzen Firmen machen. Wäre die Donau so hoch, dass sie an der Deichkrone kratzt, wären alle Betriebe versunken.

Es rollte genüsslich. Und rollte, rollte. Ein Baum, frei nach Heinz Erhardt, jagte den nächsten. Es ging flott vorwärts aber nicht spektakulär. Die Kamera fristete noch ihr Dasein in der Lenkertasche. Wie aus dem Nichts, ein Schild mit der Aufschrift „Jagdschloss Grünau“ . Dem konnte ich nicht widerstehen. Anfänglich hielt sich meine Begeisterung in Grenzen. Ein Metallschild mit der Aufschrift: “Unbefugten ist der Zutritt nicht gestattet“, senkte die Laune. Ein bis zwei Bilder gemacht und gerade im Umdrehen sah man noch einen weiteren Zugang. Der war der meinige.

Mittlerweile wird das Schloss, das 1530 vom Wittelsbacher Pfalzgraf Ottoheinrich für seine frau baute, für Kulturzwecke benutzt. Und das Aueninformationszentrum hat dort dort seinen Platz gefunden. Was allerdings mit den ganzen Schuhen der Ehefrau geworden ist, ist nicht übermittelt. Wozu braucht man sonst ein ganzes Schloss als Frau?

Einige Kilometer weiter Neuburg an der Donau. Ein nettes Städtchen mit einer wirklich imposanten Burg in seiner Mitte. Doch alles andere ist selbst mit Karte sehr verwirrend. Ich durchfuhr somit die ganze Stadt, um den Bahnhof zu finden, der dummerweise nicht das bot was ich erhoffte. Neuburg hat nicht eine Fußgängerzone wie man das schonmal gewöhnt ist. Das wird das Problem gewesen sein. Aber gefunden hab ich dann doch alles was ich wollte.

Aus der Stadt raus: Berge. Und Berge. Und Berge. Wie sagte eine Freundin: “Was erwartest du, wenn du in Bayern bist?“ Irgendwie schon richtig, aber können die nicht einfach mal eben Platz machen?

Wie sich in einem Gespräch mit einem Konditormeister in einem kleinen Dorf namens Monheim ergab, durchquerte ich die fränkische Alb und zwar genau genommen die südliche. Warum das Gebiet Hahnenkamm heißt, wird man wohl auf dem Höhenprofil erkennen können. Immerhin erreichte ich mein Ziel Feuchtwangen. Wenn gleichwohl schlecht. Es gab keine Chance unterwegs richtig einzukehren, der Hunger nagte und richtig vorbereitet auf das, was da auf mich zukam, war ich auch nicht. Dazu eine schöne Wärme, jede Menge Natur und Autofahrer, die sich wohl dachten: Idiot. Ach ja. Die Natur war glaub ich mehr in meinem Gesicht als an der Strecke. So denn: Auf geht’s nach Buchen in den Odenwald. Doch diesmal hab ich mir vorher angeschaut was mich erwartet.

Distanz: 128.67 km
Maximale Höhe: 561 m
Minimale Höhe: 353 m
Gesamtanstieg: 1002 m
Gesamtabstieg: -901 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 19.83 km/h
Total Time: 10:47:34

Ingolstadt - Feuchtwangen

[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3972.JPG]80
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3973.JPG]60
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3974.JPG]40
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3975.JPG]30
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3976.JPG]50
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3977.JPG]30
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3978.JPG]40
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3979.JPG]40
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3980.JPG]40
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3981.JPG]50
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3982.JPG]50
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3983.JPG]40
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3984.JPG]30
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3985.JPG]40
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3986.JPG]40
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3987.JPG]30
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3989.JPG]40
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3990.JPG]50
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3991.JPG]20
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3992.JPG]30
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3993.JPG]30
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3994.JPG]30
[img src=http://www.niederrhein-radler.de/wp-content/flagallery/ingolstadt-feuchtwangen/thumbs/thumbs_IMG_3995.JPG]30

Leave a Reply